Vstavaj - Steh auf:

erschien im August 2004

Titel:

When I'm Gone

(M/T: Phil Ochs)

I

Theres no place in this world where I belong, when Im gone,
I wont know the right from the wrong, when Im gone,
you wont find me singing on this song, when Im gone,
so I guess Ill have to do it while Im here.

II

I wont breath the bracing air, when Im gone,
I wont be worried about my cares, when Im gone,
cant be asked to do my share, when Im gone,
so I guess Ill have to do it while Im here.

III

I wont be running from the rain, when Im gone,
I wont suffer from the pain, when Im gone,
cant say whos to praise and whos to blame, when Im gone,
so I guess Ill have to do it while Im here.

IV

And I wont see the golden of the sun, when Im gone,
the evenings and the mornings will be one, when Im gone,
cant be singing louder than the guns, when Im gone,
so I guess Ill have to do it while Im here.

V

I wont be laughing at the lies, when Im gone,
I wont question where or when or why, when Im gone,
cant live proud enough to die, when Im gone,
so I guess Ill have to do it while Im here.

VI

Theres no place in this world where I belong, when Im gone,
I wont know the right from the wrong, when Im gone,
you wont find me singing on this song, when Im gone,
so I guess Ill have to do it while Im here.

Dieses Lied hat der amerikanische Singer/Songwriter Phil Ochs geschrieben. Er zählte zu den wichtigsten Folk-Sängern der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung und war einer der treibenden Kräfte gegen den Vietnamkrieg in den sechziger Jahren. Aufgrund seines radikalen Engagements gegen die imperialistische und rassistische Politik der USA wurde er von den Massenmedien weitgehend ausgeschlossen und litt darunter, dass immer häufiger Konzertveranstalter, Radio- und TV-Stationen ihn mit repressiven Boykottmaßnahmen belegten. Doch anders als Bob Dylan blieb er seinen Prinzipien treu und verweigerte sich einer Kommerzialisierung durch die großen Plattenkonzerne.
Dieses Lied "When Im gone" handelt davon, weshalb man hier und heute für seine Rechte eintreten und damit nicht bis morgen warten sollte. Denn wenn man später einmal nicht mehr auf dieser Welt ist, ist es fürs Kämpfen zu spät.